Innsbruck

Innsbruck (Österreich, 120.000 EinwohnerInnen) hat seine Energiestrategie 2025 bereits 2009 definiert. Mit dieser Strategie werden im Rahmen von SINFONIA im östlichen Bezirk umfangreiche Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz umgesetzt, um in den Demo-Sites 40 bis 50 % der Primärenergie einzusparen und den Anteil erneuerbarer Energien am städtischen Energiemix um mindestens 30 % zu steigern.

GEBÄUDESANIERUNG


Es werden 66.000 m² öffentliche Bauten und Wohngebäude der 1930-1980er Jahren saniert, um die Raumqualität und Energieleistung signifikant zu verbessern sowie um den Energiebedarf um bis zu 80 % herabzusetzen. Maßnahmen sind:

  • Bessere Gebäudehüllen (Wärmedämmung, Fenstertausch, Beseitigung von Wärmebrücken, ...)
  • Lüftungssysteme mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung;
  • Integration erneuerbarer Energiequellen vor Ort (PV, Solarthermie, Wärmepumpen).




WÄRME- UND KÄLTENETZE


Das Wärmenetz des Bezirks wird ausgebaut und optimiert, um den Anteil erneuerbarer Energien um 95 % zu steigern und fossile Brennstoffe um 22 % zu reduzieren. Maßnahmen sind:

  • Errichtung eines Niedertemperatur-Netzes;
  • Rückgewinnung von Wärme‐/Kälteenergie aus örtlichen Industriebetrieben sowie aus Abwasser und aus geothermischen Überschüssen aus dem Brennerbasistunnel;
  • Integration von Solarenergie und innovativer Biomassevergasung




STROMNETZ


Intelligente Stromnetze und Smart Home Applikationen tragen dazu bei, Nachfrage und Angebot besser zu synchronisieren und den gesamten Energiebedarf um 3 % zu reduzieren. Gebäude werden zu Smart Urban Model (SUM) Houses umgewandelt. Maßnahmen sind:

  • Nachfragemanagement einschließlich intelligenter Lastverschiebung für Gefrierschränke, Warmwasserkessel und Wärmepumpen;
  • Etablierung neuer ESCOs (Energiedienstleistungsunternehmen);
  • Einführung eines Energiemanagementsystems.

 

Zurück zu Städten
Latest News
Innsbruck witnesses to its experience in the SINFONIA project

Partners from the pilot city Innsbruck have published an article in a local newspaper on 1 May 2017 to witness to their participation in the SINFONIA project and encourage other cities in Austria and abroad to engage in sustainable and smart urban development.

School students tell us what the smart city of the future looks like at “Young University – day of action” 2017

After the success of the “Young University – day of action” 2015, the University of Innsbruck decided to renew the experience on the 21stof April 2017 with students from the schools refurbished as part of the SINFONIA project.

Alle Nachrichten und Veranstaltungen aus Innsbruck
Local partners
City of Innsbruck Innsbrucker Kommunalbetriebe Standortagentur Tirol University of Innsbruck Neue Heimat Tirol Innsbrucker Immobilien Gesellschaft Tigas-Erdgas Tirol TIWAG - Tiroler Wasserkraft E3 Consult ATB-Becker alpS
Werden Sie Replication City